WissensNacht Ruhr

Ideenwettbewerb „Zukunftszeichen Ruhr“ – Verlängerung der Einreichungsfrist bis zum 15. September 2016

Sommerzeit ist Ferienzeit - und damit vielleicht nicht die optimale Zeit für kreative Höchstleistungen. Um Interessierten noch ein wenig mehr Zeit zu geben, ihre Ideen zu entwickeln und auszuarbeiten, wurde die Einreichungsfrist für den Ideenwettbewerb "Zukunftszeichen Ruhr" jetzt um zwei Wochen bis zum 15. September 2016 verlängert.

Mit dem Ideenwettbewerb "Zukunftszeichen Ruhr" suchen der Regionalverband Ruhr und die Stiftung Mercator nach einem Zeichen, durch das der breit aufgestellte Wissenschaftsstandort Metropole Ruhr in Zukunft weithin sichtbar als solcher positioniert werden kann. "Neben alten Fördertürmen braucht die Region auch Wahrzeichen für das Thema Wissen", so Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des RVR und Mitglied der Wettbewerbsjury.

Kreative und Teams aus ganz Deutschland sind aufgerufen, Ideen für solch ein ikonisches Zeichen mit Leuchtturmcharakter zu entwickeln. Dieses Zeichen könnte beispielsweise vor oder an wissenschaftlichen Einrichtungen platziert werden, es könnte temporär oder dauerhaft angelegt sein. Einzige Bedingung: Die Idee muss ebenso durchschlagend wie umsetzbar sein. Für die drei überzeugendsten Ideen sind Preisgelder in Höhe von 10.000, 5.000 und 3.000 Euro ausgelobt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Projektpartner